create a site


DIE GESCHICHTE DER SCFS ROTTERDAM

Ruud Kuijer war ein Missionar, der lange Zeit in Spanien mit CLC und Open Doors arbeitete und im August 2000 in sein Heimatland zurückkehrte. Von da an begann er, die Schiffe im Rotterdamer Hafen zu besuchen. Das tat er in Zusammenarbeit mit der Seamen's Christian Friend Society (SCFS) aus England.

Rechts: Ruud Kuijer mit Felix und Kerstin Henrichs

Felix Henrichs, mit Abschluss an der FTA Gießen (Freie Theologische Hochschule), besuchte Ruud für ein 10- monatiges Praktikum im Herbst 2006. In dieser Zeit fühlte er sich für diesen Dienst berufen. Nach dieser Periode ging er zurück nach Deutschland, um zu heiraten und sich der DMGinterpersonal e.V. anzuschließen, einer der größten deutschen Missionsorganisationen. In Herbst 2009 kam Felix mit seiner Frau Kerstin zurück in die Niederlande. Drei Monate davor hatte Ruud geäußert, wieder zur CLC zurückzukehren und übergab die Seemannsmission an Felix. Daraufhin wurde die Stiftung „Vrienden voor zeelui“ gegründet und später in „SCFS Rotterdam“ umbenannt.

2011 bekam Felix mit Wout de Vries seinen ersten freiwilligen Helfer. Seit dieser Zeit ist das Team gewachsen und besteht nun seit Ende 2015 mit René Reifel (Bibelschule Brake) aus 2 vollzeitlichen Seemannspastoren und 3 Freiwilligen. Das Einzigartige dieser Arbeit ist, dass an Bord der Schiffe, die jeden Tag nach Rotterdam kommen, fast die ganze Welt vertreten ist.


Copyright (c) 2019 SCFS Rotterdam.